Titel / Title Informationswissenschaft und Digitalisierung.
Author / Autor

Stock, W. G.

 

Source / Quelle

 

W. Bredemeier (Hrsg.), Zukunft der Informationswissenschaft. Hat die Informationswissenschaft eine Zukunft? (pp. 100-105). Berlin, Germany (2019): Simon Verlag für Bibliothekswissen.
Language / Sprache German / Deutsch

 

Informationswissenschaft und Digitalisierung.

Am Anfang war die Dokumentation, die Dokumentation fachlicher vor allem wissenschaftlich-technisch-medizinischer und wirtschaftsbezogener Literatur. Das war in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts; und alles war auf Papier. Zur gleichen Zeit entstanden die ersten Computer. Beides zusammen - Dokumentation und Rechnereinsatz - führte zur Institutionalisierung der Informationswissenschaft. Pioniere der Informationswissenschaft wie Hans-Peter Luhn oder Gerald Salton erkannten das Potenzial der Rechner und erprobten automatisierte Verfahren der Dokumentation von Fachinformationen. Es entstanden fachliche Datenbanken (wie Medline) und Aggregatoren solcher Datenbanken (wie DIALOG), die bereits Anfang der 70er Jahre digitale Nutzung über globale Netze anboten. Die Informationswissenschaft ist ein Kind dieser ersten frühen Phase der Digitalisierung.

PDF

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Institut für Sprache und Information