Titel / Title Vermittlung von Informationskompetenz, Medienkompetenz und digitaler Kompetenz als Schulfach.
Author / Autor

Henkel, M., & Stock, W. G.

Source / Quelle S. Lin-Klitzing, D. Di Fuccia, & T. Gaube (Hrsg.), Schulische Bildung im Zeitalter der digitalen Transformation. Konsequenzen für das Gymnasium? (pp. 88-103). Bad Heilbrunn, Germany: Klinkhardt.
Language / Sprache German / Deutsch


Abstract.
Wir leben in einer Zeit des Übergangs. Industrie und Dienstleistung sind in vielen Ländern nicht mehr die treibenden ökonomischen Entwicklungskräfte, sondern die Digitalisierung, die uns in die Wissensgesellschaft führen wird. Die Digitalisierung ändert die Wirtschaft und dringt in alle Lebensbereiche der Menschen ein. Um in einer Wissensgesellschaft sowohl beruflich als auch privat zurechtzukommen, muss man Geräte der Informations- und Kommunikationstechnik beherrschen, digitale Abläufe in Produktionsverfahren und bei der Erstellung von (insbesondere digitalen) Dienstleistungen verstehen, Vor- und Nachteile sog. „smarter“ Produkte und Dienste (wie „smart home“ oder „smart cities“) kennen, über genügend fachliches wie informationsbezogenes Wissen bei der Suche nach Wissen sowie bei der Produktion und Distribution von Informationen (beispielsweise bei Social Media) verfügen sowie die neuen digitalen Umgebungen kritisch reflektieren können. Dies erreicht man durch digitale Kompetenz in Verbindung mit Medienkompetenz und Informationskompetenz. Schulen aller Formen haben seit jeher den Auftrag, Schüler/innen adäquat auf das Leben in der Gesellschaft vorzubereiten. In der heutigen Zeit stehen die Schulen also vor der Aufgabe, ihre Schüler/innen für das Leben und Arbeiten in der Wissensgesellschaft fit zu machen. Am Ende jeglicher schulischen Ausbildung wird demnach ein/e Absolvent/in stehen, die/der umfassend medien- und informationskompetent ist und die digitalen Herausforderungen zuhause, in der Freizeit und am Arbeitsplatz meistert. Wie kann die Schule dieses ambitionierte Ziel erreichen?
 

 

PDF

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Institut für Sprache und Information