Das Studium im Bachelor und Master, das sich auf Semantik spezialisiert, gliedert sich in drei Kernbereiche: Semantik, Logik und Pragmatik. Die Studierenden erwerben Kompetenzen, um analytisch und methodisch reflektiert die Bedeutung in der Sprache zu verstehen. Sie setzen sich dabei nicht nur mit der deutschen Sprache, sondern auch mit vielen anderen Sprachen der Welt auseinander, und in all ihren Erscheinungsformen, gesprochenen, geschriebenen (inklusive z.B. Sprache in der Werbung, in chat rooms und anderen sozialen Netzwerken) und dialektalen Varietäten (z.B. rheinische Dialekte).

In den Vorlesungen und Seminaren werden die Studierenden mit der Forschung in der Abteilung Semantik bekanntgemacht, und es bestehen auch Möglichkeiten, darin eingebunden zu werden.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktionsteam Institut für Sprache und Information